In Verbindung treten – in Beziehung bleiben

Connectivity - oder Konnektivität - bedeutet für uns Verbundenheit in vielfältigen Lebenswelten und unterschiedlichen Kulturen.
Ein menschliches Grundbedürfnis besteht darin, mit der Welt, mit anderen Menschen und mit sich selbst dialogisch in Verbindung zu treten.
Diese "Connectivity-Prozesse" fordern im beruflichen und im privaten Alltag heraus.
Wir sind überzeugt, dass eine achtsame Verbundenheit von Menschen zu einer positiven Beziehungsgestaltung führt.
Dies gelingt vielfach nur dann gut, wenn Lebensbiografien und individuelle Prägungen wertschätzend beachtet, interpretiert und verstanden werden.

Wir sind zusammen mit unseren Netzwerkpartnern für Ihre Anliegen da in Seminaren, Workshops und bei Vorträgen!

Hierbei wird u.a.

  • das Alltagserleben auf der Basis psychologisch und soziologisch fundierter Betrachtungsweisen verstehbar
  • konstruktive Beziehungsgestaltung erlebbar
  • individuelle Persönlichkeitsentwicklung ermöglicht
  • tragfähige Beziehungen durch Stärkung von Verbundenheit entwickelt

Wir sind der Überzeugung, dass zukunftsorientiert institutionelle und familiäre Systeme nur dann nachhaltig lebendig und beständig sind, wenn individuelle Persönlichkeitsbildung mit einer konstruktiven Beziehungsgestaltung im Alltag einhergeht.